arrow
arrow

WurzelWerk-Impulsfilm
„Sag einfach ja zum Leben“

Nach meinen Operationen im September 2015, Entfernung meiner linken Brust, Nachoperation, da mein Krebs in die linke Achselhöhle streute und das „Einbauen des Ports“ für die anstehende Chemotherapie, wurde ich vom Krankenhaus gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, bei einem Klinik-Imagefilm mitzuwirken. Sie suchten eine Patientin, die mit Ihrer Krankheit sehr positiv umgeht. Ich sagte natürlich zu, da ich es wichtig fand, so etwas zu unterstützen. Der Dreh dauerte einen Nachmittag, ich ging dann nach Hause, doch die darauffolgenden Tage musste ich ständig daran denken. Aus meiner inneren Mitte heraus ist dann der Impuls gekommen, einfach meinen Krankheitsverlauf zu filmen. Der Film soll für Mut, Hoffnung, Zuversicht und die Idee stehen, zu versuchen, die Krankheit Krebs als Chance zu sehen.

Der Film ist für die vielen Frauen und Männer sowie den Angehörigen von Krebspatienten, um die Krankheit „Krebs“ mit all ihren Tiefen, Schmerzen, Ängsten und schweren Erfahrungen, von denen auch ich berichten kann, aus einer anderen Perspektive oder „Brille“ zu betrachten. Es lohnt sich immer, den Versuch zu starten, den Verlauf einer solchen Krankheit so positiv wie möglich zu durchleben. Vielleicht ist der Impuls von Außen, sich mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen und die Angst wegzuschicken ein kleiner, sinnvoller Beitrag für inneren Frieden und letztendlich innere Heilung!

Der Film befindet sich gerade in Arbeit.

Angst wegschicken

Wenn wir mit einer ungewohnten Situation konfrontiert werden, haben wir oft Angst, die unser Selbstvertrauen erschüttert.
In solchen Situation bleibe ruhig, gefasst und sei Dir sicher, dass Dir keine Gefahr droht. Selbstvertrauen überwindet die Angst. In der Hitze des Gefechts, bleibe gelassen, denn die Angst hat keine Substanz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen